Cubeware Business Intelligence Blog

Rückblick auf die CeBIT 2013: Mit BISTRO passend zum Motto Shareconomy

Mrz 22, 13 • AllgemeinNo CommentsRead More »

Big Data und Cloud Computing waren auch dieses Jahr wenig überraschend die Top-Themen auf der CeBIT. Unter dem Motto Shareconomy rückten die beiden Technologietrends aber in ein neues Licht: nicht mehr das rein technische Können, sondern die soziale, kollaborative Seite, also das tatsächliche Anwendungsszenario stand dieses Jahr im Mittelpunkt der weltgrößten IT-Messe.

Business Intelligence im Spannungsfeld

 Auch im BI-Umfeld waren die Auswirkungen spürbar: Der Umgang mit großen Datenmengen, die Anwendungsfelder von Business-Analytics-Tools sowie die Trends zu mehr Kollaboration und dem sich wandelnden Prinzip der Wissensgenerierung und -verteilung waren stets präsent. Es war spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Herangehensweise an ein und dieselbe Problemstellung doch sein kann.

Blick nach vorne

Wir sehen großes Potenzial in diesen Entwicklungen – auch wenn noch nicht alles Gold ist, was da so an den Messeständen geglänzt hat.

Ein wichtiger Schritt für uns war die Präsentation unseres BI App Store BISTRO. Ungewollt trafen wir damit beim Motto Shareconomy genau ins Schwarze: Nicht nur verzahnt BISTRO Technologien aus Big Data und Cloud Computing miteinander, sondern schafft darüber hinaus einen zentralen und unkomplizierten Zugang zur Welt von Business Intelligence. Zusammen mit einer aktiven Community aus Lösungsanbietern und Anwendern entsteht so ein „BI-Ökosystem“, in dem jeder vom Wissen und der Expertise des anderen profitiert. Frei nach dem Motto: Haben und Teilen.

Mobil bleiben

Die fortschreitende Consumerization der Arbeitswelt ist schon lange mehr als nur eine lästige Pflicht – sie ist die Kür. Mit unserer Mobile BI App 1.1 zeigen wir diesbezüglich Flagge: Neben der standardmäßigen Verfügbarkeit von Berichten auf mobilen Endgeräten sehen wir die nahtlose Rückschreibefähigkeit mobiler Tools und Collaboration-Features als Must-have. Die Notwendigkeit dafür demonstrierten wir an unserem Stand mithilfe eines exemplarischen Anwendungsfalles aus dem Vertriebsalltag.

Mehr Self-Service gefällig!?

Das Interesse an Self-Service BI ist enorm. In zahlreichen Einzelgesprächen griffen wir das Thema immer wieder auf – mit allen Chancen, aber auch Risiken. Dass die Zeiten einer starren Softwarelösung vorbei sind, ist kein Geheimnis. Aber eine Software, die ihren Anwender mit dem schieren Umfang an Funktionen erschlägt und ihn nicht gezielt bei seinem jeweiligen Kenntnisstand abholt, widerspricht zumindest unserer Philosophie als Softwareanbieter. Unser Bestreben ist es, für den jeweiligen Anspruch eine einfache und dennoch perfekt geeignete Lösung zu generieren. Auch das macht für uns die „vollständigste“ Business Intelligence aus.

Bis bald!

Vielen Dank für das rege Interesse an uns und unserer Messepräsenz! Wir freuen uns auf die vielfältigen Follow-ups!

Etwas verpasst? Kein Problem! Einfach Kontakt aufnehmen oder unsere Online-Seminare besuchen.

 

Tom Martens, Vice President Product Marketing

Comments are closed.